Jul
16
2019

Entwicklung des globalen Elektromarktes bis 2020

In seinem aktualisierten Ausblick beziffert der ZVEI das Volumen des Welt-Elektromarktes im Jahr 2018 nach vorläufigen Berechnungen auf 4,42 Billionen Euro. Gegenüber 2017 entspricht dies einem Plus von 5%. Für 2019 und 2020 wird für den Markt, der zu den größten Industriegütermärkten der Welt zählt, ein Wachstum von 4 bzw. 3% erwartet. Die Elektromärkte in den untersuchten Industrieländern haben 2018 insgesamt um 3% auf 1,89 Billionen Euro zugelegt. In diesem und im kommenden Jahr rechnet der ZVEI dort mit jeweils 2% Zuwachs. Getragen wurde das globale Wachstum im vergangenen Jahr vor allem von den Schwellenländern, wo das Elektromarktvolumen schätzungsweise um 7% auf 2,53 Billionen Euro stieg. 2019 und 2020 sollte die Dynamik dort auf jeweils +5% leicht nachlassen. Mit einem Anstieg um 6% legte der asiatische Markt 2018 leicht überdurchschnittlich zu. 2019 und 2020 könnte er sich um 5 bzw. 4% erhöhen. Der chinesische Markt sollte nach seinem letztjährigen Plus von 8% 2019 um 6% und 2020 um 5% wachsen. In Japan legte der Markt im vergangenen Jahr schätzungsweise um 1% auf 294Mrd.€ zu. In diesem und im kommenden Jahr wird dort jeweils Stagnation erwartet. Der Elektromarkt in Südkorea stieg zuletzt um 2% auf 193Mrd.€ an. Für dieses Jahr wird mit Stagnation und im kommenden Jahr mit einem leichten Plus von 1% gerechnet. Der amerikanische Elektromarkt wuchs 2018 nach vorläufigen Berechnungen um 4% auf 864Mrd.€. Die Wachstumsaussichten für 2019 und 2020 liegen bei 3 bzw. 2%. Für den US-amerikanischen Markt, der 2018 um 5% auf 625Mrd.€ zulegte, ist laut ZVEI-Prognose 2019 und 2020 mit einem Plus von ebenfalls 3 bzw. 2% zu rechnen. In Europa war das Marktwachstum 2018 mit +2% auf 731Mrd.€ niedriger als in den anderen Kontinenten. Dieses und nächstes Jahr sollte er erneut um jeweils 2% zulegen. Der deutsche Markt für elektrotechnische und elektronische Erzeugnisse nahm im vergangenen Jahr um 2% auf 129Mrd.€ zu. Für 2019 und 2020 werden hierzulande etwas niedrigere Zuwächse von jeweils 1% erwartet. 
Bild: Nationale Statistische Ämter, ZVEI-eigene Berechnungen
Bild: Nationale Statistische Ämter, ZVEI-eigene Berechnungen



www.zvei.org

Empfehlungen der Redaktion





 
Beckhoff Banner: 190722_Beckhoff_wb109_EtherCAT-Messtechnikmodule_EK11-18G_160x600_ID2079