27.05.2015

Konfigurierbare Steuerungssysteme für Profinet und Ethernet/IP



Für die konfigurierbaren Steuerungssysteme PNOZmulti 2 stehen nun Kommunikationsmodule für den Anschluss an ethernet-basierte Systeme zur Verfügung.
Bild: Pilz GmbH & Co. KG

Das konfigurierbare Steuerungssystem PNOZmulti 2 für Sicherheit und Automation von Pilz verfügt neu über zwei Kommunikationsmodule für den Anschluss an Ethernet-basierte Systeme. Mit diesen lässt sich das Basisgerät nun linksseitig erweitern und an entweder Profinet- oder Ethernet/IP-Netzwerke einfach anbinden. Als offenes konfigurierbares Steuerungssystem ist PNOZmulti 2 unabhängig von der übergeordneten Betriebssteuerung flexibel und branchenweit einsetzbar. PNOZmulti 2 ermöglicht ein einfaches Auslesen von Diagnosedaten sowie die Nutzung virtueller Ein- bzw. Ausgänge für nicht-sichere Funktionen. Komfortable Diagnose- und Steuerinformationen sorgen für kurze Stillstandszeiten und eine hohe Anlagenverfügbarkeit. Dabei verhindert die geswitchte Schnittstelle eine Datenkollision, Melden und Steuern erfolgt bidirektional über die Kommunikationsmodule. Virtuelle Ein- und Ausgänge werden im Softwaretool PNOZmulti Configurator auf einfache Weise am PC konfiguriert. Umständliches Verdrahten entfällt. Die konfigurierbaren Steuerungssysteme PNOZmulti 2 lassen sich als stand-alone oder modular erweiterbare Variante einsetzen.

Empfehlungen der Redaktion