19.11.2014

Schmalere Bauform: Codierte Sicherheitsschalter PSENcode von Pilz



Der neue Sicherheitsschalter PSENcode von Pilz zeichnet sich durch ein sehr flaches Gehäuse aus. Mit PSENcode lässt sich Manipulationsschutz flexibel umsetzen, und das bis zur höchsten Sicherheitskategorie PLe.
Bild: Pilz GmbH & Co. KG

Die codierten Sicherheitsschalter PSENcode dienen sowohl der Stellungsüberwachung von trennenden Schutzeinrichtungen als auch der Positionsüberwachung. Jetzt ist PSENcode neu auch in schmaler Bauform erhältlich: Im Vergleich zu PSENcode (kompakte Bauform) hat die neue Variante PSENcode eine geringere Höhe (13mm) bei gleicher Breite. Die codierten Sicherheitsschalter PSENcode vereinen dank RFID-Transpondertechnologie hohen Manipulationsschutz auf kleinem Raum. Zudem erlaubt das neue Mitglied der PSENcode-Familie die Montage an Türen, Hauben oder Klappen in bis zu vier Betätigungs- und Anfahrrichtungen und je zwei unterschiedlichen Schaltabständen. Dank dieser Vielseitigkeit bietet PSENcode dem Konstrukteur einen hohen Freiheitsgrad beim Maschinendesign. So lassen sich auch Anwendungen umsetzen, die bisher nur mit magnetischen Sicherheitsschaltern realisiert wurden. PSENcode erfüllt die Anforderungen der neuen EN IS14119 mit Blick auf vollcodierte und unikat-vollcodierte RFID-Sicherheitsschalter und ist einsetzbar bis PLe.

Empfehlungen der Redaktion