Erschienen am: 02.07.2014, Ausgabe SPS-MAGAZIN 7 2014

Frequenzumrichterserie um eine IP54/55-Gerätevariante erweitert



Die Umrichtergeneration FR-A800 ist speziell für den klassischen Maschinen- und Anlagenbau entwickelt worden und ist jetzt auch in der Schutzklasse IP54/55 verfügbar.
Bild: Mitsubishi Electric Europe B.V.

Die neue Umrichtergeneration FR-A800 von Mitsubishi Electric ist speziell für den klassischen Maschinen- und Anlagenbau entwickelt worden. Die A800-Serie wird nun um eine Geräteversion in der Schutzklasse IP54/55 ergänzt. Das Leistungsspektrum der FR-A800-Umrichter-Serie reicht von 750W bis zu maximal 1MW. Der moderne Antrieb eignet sich sowohl für Standard-Asynchronmaschinen als auch für IPM- und SPM-Motorentechnologien. Über ein eingebautes Bedienfeld sowie Mehrtextdisplays sind die Komponenten intuitiv und einfach bedienbar. USB-Host- und USB-Device-Funktionen garantieren eine reibungslose Programmierung und Parametrisierung wie auch die Datenlogging-Funktionalität. Mithilfe der 'Real Sensorless Vector Control'-Regelung lassen sich eine maximale Drehzahl- und Drehmomentgüte bis zu einer Maximalfrequenz von 400Hz erzielen. Eine Überlastfähigkeit von 250% während der Startphase sorgt insbesondere unter schwierigen Betriebsbedingungen für ein zuverlässiges Startverhalten.

Empfehlungen der Redaktion