01.10.2013

Steuerungen kommunizieren über verschiedene Protokolle



Die Steuerungen PSSuniversal PLC von Pilz kommunizieren jetzt auch über Ethernet/IP, CANopen- und Ethercat-Netzwerke. Anwender dieser Kommunikationsprotokolle können damit die Steuerungen PSSuniversal PLC in ihren bestehenden Netzwerken einsetzen.
Bild: Pilz GmbH & Co. KG

Die Steuerungen PSSuniversal PLC von Pilz kommunizieren über Ethernet/IP, CANopen- und Ethercat-Netzwerke. Anwender dieser Kommunikationsprotokolle können damit die Steuerungen in ihren bestehenden Netzwerken einsetzen. Unabhängig von der übergeordneten Anlagensteuerung kann die Sicherheitsarchitektur erstellt und auf andere Anlagen übertragen werden. Die Steuerung kann als SPS-Steuerung oder als dezentrales Peripherie-System für Standard und Sicherheit eingesetzt werden. Die Funktion 'Ethernet/IP' ist über die Software-Plattform PAS4000 abrufbar und steht für alle Steuerungen PSSuniversal PLC zur Verfügung. Bereits vorhandene Steuerungen können über ein Firmware-Update von der Pilz-Website mit dieser Funktion nachgerüstet werden. Der Anschluss der PSSuniversal Steuerungen an Ethercat und CANopen Netzwerke kann über zwei verschiedene Gateways erfolgen. Durch ein fixes, bereits festgelegtes Mapping ist keine weitere Gerätekonfiguration durch den Anwender erforderlich. Die Steuerungen lassen sie sich in bestehende Automatisierungsarchitekturen integrieren und an verschiedene Fremdsteuerungen anschließen. Die Hardware im Automatisierungssystem PSS 4000 unterstützt verschiedene Kommunikationsnetzwerke. Die Konfiguration der Steuerungen erfolgt mit dem grafischen Programm-Editor PASmulti - die SPS-Programmierung wird über die Editoren PAS STL (Strukturierter Text) oder PAS IL (Anweisungsliste) nach EN/IEC61131-3 erstellt.

Empfehlungen der Redaktion