04.06.2013

Maschinensicherheit und Achsüberwachung in einer Architektur



Pilz erweitert die Steuerungen PSSuniversal multi um eine neue Steuerungsvariante. Diese ist in der Lage, über ProfiBUS/Profisafe zu kommunizieren.
Foto: Pilz GmbH & Co. KG

Die neue Variante die Steuerungen PSSuniversal multi von Pilz kann über Profibus/Profisafe kommunizieren. Der Einsatz des Geräts vereinfacht z.B. in CNC-basierten Steuerungsarchitekturen die Handhabung der Sicherheitstechnik. Anwender erhalten ein einheitliches Steuerungskonzept für die Maschinensicherheit und Achsüberwachung. So kann die Steuerung beispielsweise über Profisafe auch mit einer sicheren CNC- oder MotionControl-Steuerung (MC) verbunden werden. Die Drehgeberdaten der verschiedenen Achsen werden ausschließlich über die CNC- oder MC-Steuerung erfasst und zur sicheren Auswertung an die Steuerung weitergegeben. Dort erfolgt die Konfiguration und Programmierung aller Maschinensicherheitsfunktionen mit dem grafischen Programm-Editor PASmulti. Auch Standard-E/A-Module lassen sich direkt anschließen. Werden diese Signale im lokalen Sicherheitsprogramm nicht verwendet, können sie einfach über den bestehenden Feldbusanschluss an die CNC-Steuerung weitergereicht werden. Dies geschieht mittels einer speziell eingerichteten 'Bypassfunktion', sodass keinerlei Zeitverlust durch ein Anwenderprogramm entsteht.

Empfehlungen der Redaktion