Erschienen am: 10.05.2006, Ausgabe SPS-MAGAZIN 5&6 2006

Neue Generation von Servoantrieben



Mit der Baureihe MR-J3 stellt Mitsubishi Electric die nächste Generation von Servoverstärkern und Servomotoren für die Industrieautomation vor. Die neu konzipierten Antriebe sind klein, präzise und einfach in Betrieb zu nehmen. Komplettiert werden die exakt abgestimmten Antriebssysteme durch den serienmäßigen Absolutwertgeber. Europapremiere für die Servogeneration war die Hannover Messe 2006. Die jüngste Antriebsgeneration von Mitsubishi Electric bietet moderne Technik und einfache Bedienung in einer kompakten Bauform. Neu entwickelte Funktionen wie die fortschrittliche Vibrationsunterdrückung oder das verbesserte Echtzeitautotuning sorgen für Präzision, kurze Positionierzeiten und eine einfache Inbetriebnahme. Gegenüber den Vorgängerserien bauen die Verstärker 40% schmaler und die Motoren 20% kürzer. Die Servoverstärker der MR-J3-Baureihe sind in zwei Versionen verfügbar. Die Geräte vom Typ MR-J3-A sind für Antriebssysteme mit konventioneller Steuerung geeignet und für die Drehzahl-, Drehmoment- und Lageregelung ausgelegt. Die Baureihe MR-J3-B ist für komplexe mehrachsige Bewegungsabläufe entwickelt und für den Einsatz im Automatisierungsverbund konzipiert. Der Anschluss an die Motion-Control-Systeme und Positioniersteuerungen von Mitsubishi Electric erfolgt per Plug&Play über das optische SSCNET III (Servo System Controller Network) mit einer Zykluszeit von 0,44ms. Die Baureihe MR-J3 ist im Leistungsbereich von 50W bis 7kW erhältlich und wird schrittweise um Geräte mit höherer Leistung erweitert. In der ersten Ausbaustufe stehen die Motoren der Serien HF-MP und HF-KP für den unteren Leistungsbereich von 50 bis 750W zur Auswahl. Das maximale Drehmoment reicht von 0,48 bis 7,2Nm, die maximale Drehzahl beträgt 6.000 Umdrehungen pro Minute. Die Baureihe HF-SP deckt den mittleren Leistungsbereich von 0,5 bis 7kW ab. Sämtliche Motoren sind in der Schutzart IP65 (staub- und strahlwassergeschützt) ausgeführt und damit auch für raue Industrieumgebungen geeignet. Eine gute Leistung erzielt das Servosystem durch den hoch auflösenden Absolutwertgeber. Der in allen Motorbaureihen serienmäßig integrierte 18-Bit-Encoder von Mitsubishi Electric liefert mehr als 260.000 Absolutwerte pro Umdrehung.

Empfehlungen der Redaktion