25.08.2020

Hutschienen-IPC in drei Varianten



Bild: ICP Deutschland GmbH

Der Hutschienen-Embedded-PC DRPC-230-ULT5 von ICP ist zum einen durch die PCIe-Expansionsbox erweiterbar, zum anderen durch die interne Stromversorgung. Der Rechner ist in drei Varianten erhältlich. Das Basissystem wird mit einem Intel-Core-i5-8365UE- oder einem Celeron-4205U-Prozessor der achten Generation angeboten. Bestückt ist der IPC mit 8GB DDR4 RAM, der Speicher kann aber bis 32GB erhöht werden. Das Basisgehäuse ist 190x150x81mm groß und bietet Platz für einen 2,5“-Laufwerksschacht, einen Mini-PCIe-Steckplatz, einen M.2 2230-Steckplatz sowie einen SIM-Kartenslot. Am Gehäuse sind drei GbE-Netzwerkschnittstellen, vier RS232/422/485- sowie zwei RS232-Kommunikationsschnittstellen, 8Bit-GPIO, ein arretierbarer HDMI-Port, ein Display-Port, und je nach CPU-Variante USB2.0 und sechs bzw. vier USB3.2-Gen2-Schnittstellen herausgeführt. Die etwas größere dritte Variante mit angedockter PCIe-Box kommt auf einen Gesamtgröße von 190x150x127mm und bietet zusätzlich einen PCI-Express-x4-Steckplatz. Die interne Stromversorgung liefert bis 60W Leistung, der Betriebstemperaturbereich liegt bei –20 bis +60°C.

Empfehlungen der Redaktion