26.03.2020

Kapazitive Taster für den Maschinenbau



Die Sensorik der kapazitiven Taster und Schieberegler von EBE arbeiten mehrkanalig und können Beläge, Schmutzbeläge und andere störende Fehlerquellen ausblenden. Die Algorithmen unterscheiden zufällige Gesten von einer gezielten Berührung. Bildquelle: EBE
Bild: EBE Elektro-Bau-Elemente GmbH

Die Tasten und Schieberegler der kapazitiven Sensorsysteme von EBE Sensors + Motion sind wartungsfrei und auf mehrere Hundert Millionen Schaltzyklen ausgelegt. Die Gehäuse können passend zum Design des Kunden bzw. zur Anwendung oder individuell realisiert werden, z.B. in IP67 bzw. IP69K, keimfrei oder vandalensicher. Darüber hinaus lassen sich die kapazitiven Schalter mit Displays und Touchpanel kombinieren. Die kapazitive Sensorik funktioniert unabhängig von äußeren Bedingungen wie Dampf oder Schmutzablagerungen. Selbst die Bedienung mit Handschuhen funktioniert sicher. Algorithmen verhindern unbeabsichtigtes Schalten. Sie kompensieren parasitäre Kapazitäten, die leitfähige Körper in der Nähe hervorrufen können.

Empfehlungen der Redaktion