Digitalisierung, Visualisierung und die Integration in die smarte Fabrik



Der Elektronikkonzern Delta fokussiert auf der Hannover Messe in diesem Jahr die Themen Digitalisierung, Visualisierung sowie Integration und zeigt auf seinem Stand leistungsfähige Automatisierungskomponenten und Software Tools für die smarte Fabrik. Ein Highlight wird die neue Engineering-Umgebung DiaStudio sein, mit der Entwickler an Systemen durchgängig arbeiten können - von der Produktauswahl über Konfiguration und Programmierung bis hin zum Export des Steuerungsprogramms. Zudem zeigt das aus Taiwan stammende Unternehmen verschiedene leistungsstarke Motion-Control-Systeme, die auf Codesys und Ethercat basieren, sowie branchenspezifische Automatisierungslösungen für Holzbearbeitung, Verpackungstechnik oder Wasserwirtschaft. Die in Hannover vorgestellten Konzepte von Delta für die digitale Fabrik integrieren IoT-Technik, Datenerfassung und Monitoring-Plattformen für Scada, MES oder Energiemanagement. Die daraus resultierenden Möglichkeiten werden den Messebesuchern auf einer riesigen Bildschirmwand anschaulich aufgezeigt. Delta zeigt auf der HMI auch weiterentwickelte Antriebe für AC-Motoren, SPSen, CNC-Controller. Servo Drives, Netzwerkkomponenten und Vision-Lösungen. Neben seinen Komponenten und Systemen für die Fertigungsautomation präsentiert das Unternehmen auf der Leistungsschau in Hannover auch Lösungen für die Gebäudetechnik und die Energiebranche.

Empfehlungen der Redaktion