Kabelbaugruppen für raue Umgebungen



TE Connectivity präsentiert neue M8/M12-Kabelbaugruppen für die Anbindung von Sensoren und Aktoren in rauen Umgebungsbedingungen.
Bild: TE Connectivity Germany GmbH

TE Connectivity hat sein Produktprogramm um neue M8/M12-Kabelbaugruppen erweitert. Sie wurden für Anwendungen entwickelt, in denen extreme Temperaturen auftreten und raue Umgebungsbedingungen herrschen. Die Kabel in Schutzart IP67 lassen sich schnell installieren, um Stillstandszeiten zu reduzieren und den kontinuierlichen Betrieb in kritischen Bereichen aufrechtzuerhalten. Die M12-Konfigurationen sind mit zwei, drei, vier, fünf und acht Polen erhältlich, während die M8-Konfigurationen drei oder vier Pole haben. Zu den Optionen gehören gerade oder gewinkelte Steckverbinder sowie geschirmte und ungeschirmte Varianten. Die Kabelummantelung ist entweder aus PVC oder PUR. Die Standardkabellängen betragen 0,5, 1, 1,5, 3,5, 7 und 10m. Kundenspezifische Baugruppen können auch mit individuellen Kabellängen und besonderen physikalischen Eigenschaften produziert werden. Zusätzlich umfasst die Baugruppe eine X-kodierte M12-Ausführung mit CAT6E-8P-Kabel, die Datenübertragungsraten von 10GBits unterstützt.

Empfehlungen der Redaktion