Künstliche Intelligenz für die Simatic



Bild: Siemens AG

Siemens hat ein neues Modul mit integrierter KI für die Steuerung Simatic S7-1500 und das I/O-System ET 200MP entwickelt: Die S7-1500 TM NPU ist mit dem KI-fähigem Chip Intel Movidius Myriad X Vision Processing Unit ausgestattet und ermöglicht so laut Anbieter die effiziente Verarbeitung neuronaler Netze. Das Modul erhält seine Funktion durch Bereitstellung eines trainierten neuronalen Systems auf einer SD-Karte und ist ausgestattet mit den Schnittstellen USB3.1 und einem Gigabit-Ethernet-Port. Auf Basis des neuronalen Netzes lassen sich dabei Daten von angeschlossener Sensorik oder aus dem CPU-Programm verarbeiten. Durch die Verwendung von Machine-Learning-Algorithmen können z.B. visuelle Qualitätskontrollen in Produktionsanlagen oder bildgesteuerte Robotersysteme realisiert werden. Der Chip umfasst einen dedizierten Hardwarebeschleuniger für tiefe neuronale Netzstrukturen und eine integrierte Bildverarbeitungseinheit. An den integrierten Schnittstellen des neuen Moduls können Anwender Gigabit-Ethernet-kompatible Sensorik anschließen.

Empfehlungen der Redaktion