Lasal VisuDesigner: Einfach zu hardwareunabhängigen Lösungen

Starke Web-Visualisierung

Auf der SPS IPC Drives präsentiert Sigmatek einen Neuzugang in der durchgängigen, objektorientierten Engineering-Plattform Lasal: Der web-basierte VisuDesigner ermöglicht hardwareunabhängige und leistungsstarke Visualisierungskonzepte.


Das HMI-Tool Lasal VisuDesigner von Sigmatek basiert auf moderner Web-Technik. Flexible und benutzerfreundliche Visualisierungen lassen sich einfach und individuell erstellen.
Bild: Sigmatek GmbH & Co KG

HTML5, CSS3 oder JavaScript - der neue Lasal VisuDesigner, basiert auf aktuellen Web-Standards. Die Verwendung des Dateiformats .svg für skalierbare Vektorgrafiken ermöglicht eine einfache Anpassung grafischer Elemente an unterschiedliche Bildschirmformate und erlaubt flexible Visualisierungslösungen mit Varianten für verschiedene Zielgeräte. Der HMI-Code ist weitgehend herstellerunabhängig und von der Automatisierungslösung entkoppelt.

Einfach konfigurieren

Softwareentwickler können die Web-Technik nutzen, ohne direkt mit ihnen in Berührung zu kommen. Im grafischen Editor lassen sich Bedienoberflächen intuitiv durch reines Konfigurieren in einem einheitlichen Look&feel erstellen. Dazu stehen moderne Design Vorlagen und Bibliotheken mit vorgefertigten Anzeige- und Bedienelementen zur Verfügung. Sie lassen sich im grafischen Editor zu Funktionseinheiten, z.B. Temperaturzonen, gruppieren und beliebig wiederverwenden. Auch die Logik hinter den grafischen Elementen lässt sich ohne vertiefende Programmierkenntnisse aus Funktionsbausteinen komfortabel zusammensetzen. Da Content und Layout der Bedienoberfläche komplett voneinander getrennt sind, ist es möglich, Visualisierungsprojekte in zahlreichen Darstellungsvarianten zu erstellen und auf andere Anwendungen zu übertragen.

Anzeige

Leistungsstark und offen

Bei der Entwicklung des VisuDesigners stand im Fokus auch mit kleinen Prozessoren eine ansprechende und schnelle Visualisierung zu ermöglichen. Der eingesetzte HTML5-Browser wurde dahingehend ausgelegt und so laufen dynamische Visualisierungen selbst auf schlanken Prozessoren flüssig. Multitouch-Interaktionen werden genauso unterstützt wie die Übertragung von Prozessdaten über OPC UA. So kann eine einfache Integration in einen smarten Maschinenverbund mit Steuerungen unterschiedlicher Hersteller erfolgen. Das moderne HMI-Tool, ist als modulares Baukastensystem. Es bietet HTML5-Spezialisten alle erdenklichen Freiheiten, die Web-Technologien zu nutzen. Individuell gestaltete Grafiken und Controls, Animationen, Videos und Audiodateien lassen sich einfach einbinden. Bei Maschinenkonzepten mit Optionsmodulen können die Parametersätze der tatsächlich vorhandenen Maschinenmodule dynamisch nachgeladen werden. Dadurch gestattet das Visualisierungs-Tool eine dynamische Berücksichtigung von Ausstattungsvarianten und bietet so die Voraussetzung für Maschinen mit der Fähigkeit zu Plug&Produce.

Anzeige