Isolationsüberwachung gekoppelter Netze



Da sich aufgrund des Messverfahrens mehrere Isolationsüberwachungsgeräte gegenseitig stören können, darf gemäß IEC61557-8 in einem ungeerdeten Netz (IT-System) nur ein Isolationsüberwachungsgerät vorhanden sein. An Bord werden die einzelnen Schalttafeln der Generatoren sowohl getrennt als auch gekoppelt gefahren, um die Betriebsstunden gering zu halten. Wenn diese Netze nun über die Koppelschalter miteinander verbunden werden, befinden sich mehrere Geräte in einem IT-System. Die Varianten ISO685-S-B/P + FP200 sind für diesen Einsatz geeignet, da mehrere Geräte in gekoppelten Netzen betrieben werden können, ohne dass diese sich bei geschlossenen Koppelschaltern beeinflussen.

Empfehlungen der Redaktion