Erschienen am: 09.05.2018, Ausgabe Automation Newsletter 18 2018

Prognose für deutsche WZM-Industrie erhöht



Im ersten Quartal 2018 stieg der Auftragseingang der deutschen Werkzeugmaschinenindustrie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 22%. Dabei legten die Bestellungen aus dem Inland um 39% zu. Die Auslandsbestellungen wuchsen um 15%. "Unsere Branche ist 2018 weiterhin sehr dynamisch unterwegs", kommentierte Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des Branchenverbands VDW, die Ergebnisse. "Damit setzt sich die herausragende Entwicklung des vergangenen Jahres nahtlos fort. Die Inlandsbestellungen bleiben das Zugpferd. Sie wachsen weit mehr als doppelt so stark wie die Auslandsnachfrage", so Schäfer weiter. Mit einem Plus von 7% hatte die Produktion 2017 die 16Mrd.€-Marke überschritten. "Basierend auf einem hohen Auftragszuwachs im vergangenen Jahr, der weiter tragen wird, sehen wir auch für 2018 Potenzial für einen höheren Produktionszuwachs als noch im Februar erwartet und steigern unsere Produktionsprognose von 5 auf nochmals 7% Zuwachs", so Schäfer weiter.

Empfehlungen der Redaktion