Erschienen am: 08.03.2018, Ausgabe Automation Newsletter 09 2018

B&R Innovation Days 2018



Am 6. und 7. März fanden die B&R Innovation Days in Bad Homburg statt. Rund 220 Teilnehmer konnten sich über aktuelle Trends, konkrete Lösungen und Produkte bei B&R informieren. "Es geht um mehr Flexibilität, mehr Produktivität durch das Industrial Internet of Things und um mehr Funktionalität durch effiziente Software", umriss Markus Sandhöfner, Geschäftsführer B&R Deutschland, das Programm der Veranstaltung. Die zehn Vorträge und 17 verschiedenen Workshops reichten thematisch von Aufgaben der kundenindividuellen Massenproduktion über modularen Maschinenbau und lineare Antriebstechnik (AcoposTrak) bis hin zu Fragen von Safety und Cybersicherheit. Die nächsten Innovation Days in Deutschland finden im März 2019 statt.

deckten zahlreiche Themenwar dann auch 'Losgröße 1'

Zusätzlich zu den zehn Vorträgen und konnten Besucher ihr Wissen in 34 Workshops vertiefen.

Individualität und

Vergrößerung am Hauptstandort Rund 25.000m2

Acopos Trak

Umfangreiche Erweiterungen für Produktion, Forschung und Entwicklung

Losgröße 1 und die Auswirkungen auf den Maschinen- und Anlagenbau

kundenindividuelle Getränkeabfüllung, personalisierte Medizin, maßgeschneiderte Kleidung oder Sportschuhe, die genau auf die Physiologie des Käufers angepasst sind.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung Anwender und Integratoren waren der Einladung zu den dritten deutschen B&R Innovation Days ins Kongresszentrum nach Bad Homburg gefolgt. Lösungen, Erfahrungsberichte und umfassende Produktinformationen standen im Mittelpunkt der Veranstaltung. In der Begrüßungsrede betonte B&R-Deutschland-Geschäftsführer Markus Sandhöfner die Kontinuität in der Entwicklung von B&R nach der Übernahme durch ABB. Zusätzliche Entwicklungsmöglichkeiten ergeben sich durch die Tatsache, dass B&R zum globalen Entwicklungszentrum für Maschinen- und Fabrikautomatisierung innerhalb des ABB-Konzerns ausgebaut werde, erläuterte er. Die Keynote hielt Angelo Bindi in seiner Funktion als Vorsitzender des MES-D.A.CH-Verbandes. Er erläuterte, wie mit Industrial-IoT-Technologien Bestandsanlagen der Industrie in zukunftsfähige Smart Factories gewandelt werden können. Die Mischung aus Technologievorträgen, Anwendungsbeispielen und Live-Demonstrationen machen die Innovation Days zu einer sehr empfehlenswerten Veranstaltung für Automatisierer.

Empfehlungen der Redaktion