Erschienen am: 01.03.2018, Ausgabe Automation Newsletter 08 2018

Arena2036 stellt Ergebnisse vor



Zur Veranstaltung mit dem Titel 'Übermorgen' am 22. Februar kamen rund 800 Besucher an den Forschungscampus der Uni Stuttgart inVaihingen. Balluff präsentierte zusammen mit weiteren Projektpartnern in der Fokuswelt Produktion2036, wie Fertigungsprozesse in Zukunft funktionieren. Die Forschungsgruppe stellte am Gemeinschaftsstand den künftigen Arbeitsalltag eines Produktionsarbeiters dar. "In Zukunft wird Individualität eine immer größere Rolle spielen", erklärt Michael Unger (Bild, r.), Geschäftsführer bei Balluff. Am Stand zeigte Balluff, wie mit RFID-Systemen die Daten verwaltet und Objekte automatisch identifiziert und rückverfolgt werden können.

Empfehlungen der Redaktion