Ultraschallsystem für die MRK-Werkzeugabsicherung



Das Ultraschallsystem von Mayser wird bereits von Kuka für die Werkzeugabsicherung des Roboters LBR iiwa verwendet.
Bild: Mayser GmbH & Co. KG

Das System Ultraschall Safety von Mayser erkennt Menschen und nicht leitfähige Objekte berührungslos und unbeeinflusst von Schmutz, Fremdschall, Luftströmungen und Feuchtigkeit. Die Ultraschallwandler der Sensoren lassen sich direkt auf dem Roboter oder Greifer platzieren, aber auch dezentral anordnen. Die Sensoren messen in einem elliptischen Schallfeld. Zudem ermöglicht die Teach-In-Funktion das Einlernen der kompletten Messumgebung als Standardumgebung. Dadurch reagiert das System nur auf Abweichungen vom Sollzustand. Die beiden Wandler bauen zwei Schutzfelder um den Roboter auf. Das größere Schutzfeld lässt schnelle Bewegungen des Werkzeugarms zu. Nähert sich der Schrauber einem Werkstück, wird das kleinere Schutzfeld aktiviert. Dabei verlangsamt der Roboter seine Bewegung, sodass sich eine Person rechtzeitig erkennen und eine Berührung mit dem Werkzeug ausschließen lässt. Die Lösung bietet ein komplettes System zur Absicherung von MRK-Arbeitsplätzen und damit eine bessere Ergonomie für Mitarbeiter.

Empfehlungen der Redaktion