Erschienen am: 01.03.2018, Ausgabe SPS-MAGAZIN 3 2018

Securitychip für eine sichere industrielle Kommunikation



Aufgrund des Securitychips sind die Benutzerdaten gegen Ausspähung und Manipulation geschützt.
Bild: MB Connect Line GmbH

Der Industrierouter von MB Connect Line verfügt über einen integrierten Securitychip. Aufgrund hardwarebasierter Speicherung der Zertifikate und Verschlüsselung lässt sich so die Sicherheit verbessern. Denn sowohl die Datenkommunikation als auch die Router selbst sind damit weniger angreifbar. Der Securitychip dient als sicherer Safe für Passwörter, Zertifikate und Schlüssel. Sie sind weder ausles- noch manipulierbar - auch nicht durch einen Hardwarehack. Die Daten von Prozessen und Anwendungen, z.B. Fernwartungsverbindungen oder ein Webinterface, sind jeweils in einem verschlüsselten Container abgelegt. Damit sind die Benutzerdaten gegen Ausspähung und Manipulation geschützt.

Empfehlungen der Redaktion