S7-SPSen mit integriertem Webserver



S7-Kompakt-SPS mit Webserver und abgesetztes 10"-Panel mit VNC-Server
Bild: Insevis GmbH

Die neue Generation der S7-SPSen von Insevis beinhaltet jetzt auch einen integrierten Webserver. Die S7-CPUs sind befehlskompatibel mit der S7-315-2PNDP sowie S7-programmierbar mit den beiden Siemens-Tools SimaticManager und TIA-Portal in AWL, KOP, FUP, S7-SCL, S7-Graph. Ebenfalls integriert sind zwei getrennt konfigurierbare Ethernet-Ports, CAN, Modbus TCP und RTU, RS232, RS485 sowie optional Profinet-I/O-Controller. 1MB Arbeits- und 8MB Ladespeicher geben Raum für den Einsatz abgesetzter Fremdperipherie. Ob abgesetzt oder in die CPU integriert, die Panels mit Diagonalen von 3,5 bis 15,6" beinhalten eine kostenlose 1:1-Visualisierung via VNC-Server auch für Mobilgeräte und bis zu 15 weitere Remote-Anzeigen. Simulation und Remote-Zugang zum Loggen und Archivieren sind ohne Beschränkung durch Tags verfügbar. Die Visualisierung beinhaltet alle Sprachen, umfangreiche Störmeldesysteme, Trend-, Benutzer- und Rezepturverwaltung sowie Archiv- und Log-Funktionen.

Empfehlungen der Redaktion