08.07.2016

Visuelle Prozessanleitungen vs. klassiche Schulungen



Eine visuelle Anleitung für Arbeitsschritte im Produktionsprozess mit integrierten Kontrollmechanismen führt laut Software-Anbieter CSP zu hochwertigen Arbeitsergebnissen und Qualitätsverbesserungen. Werden die einzelnen Arbeitsabfolgen als Fotos oder CAD-Grafiken am Bildschirm angezeigt, können selbst ungeübte Mitarbeiter und Aushilfskräfte neue Prozesse schnell und ohne Fehler anwenden. So eignen sich die visuellen Anleitungen in der Produktion für neue Produktionsschritte an der Fertigungsstraße sowie auch in der Nacharbeit. Ist eine Positionserkennung integriert, prüft die Software sogar, ob ein Werkzeug im richtigen Winkel angesetzt wird. Sie kann dann beispielsweise die Ausführung einer Verschraubung sperren, bis die Position des Werkzeugs korrekt gewählt ist. Weiterhin kann drahtlose Kommunikation zwischen Werkzeug und Software eine sinnvolle und flexible Unterstützung sein. Unternehmen können von der schnellen Einführung der Werkerführung profitieren und sparen die Entwicklung neuer Schulungskonzepte und -unterlagen. "Da Schulungen oft sehr aufwändig zu organisieren sind und die Mitarbeiter meist in Etappen daran teilnehmen müssten, bietet sich eine visuelle Anleitung der Werker am Arbeitsplatz als effektive Lösung an", so CSP-Projektleiter Alexander Cocev. "Hier führen Lösungen erheblich schneller zum Erfolg - und das ohne jeglichen Schulungsbedarf."

Empfehlungen der Redaktion


 
190925_SPS_160x600_ID2080de
MTS Sensor Technologie GmbH
Heilind Electronics GmbH - Oktober