Fachartikel

Build Your Own Device

Eine Eigenschaft ist allen automatisierten Anlagen gemein: Sie sollten sich möglichst komfortabel und sicher bedienen lassen. Auf fahrerlose Transportsysteme in der Logistik trifft das ebenso zu wie auf industrielle Produktionslinien. Dafür bieten mobile Handbediengeräte eine gute Basis, besonders wenn sie wie ein Smartphone zu bedienen sind. Allerdings stellen die jeweiligen Anwendungen unterschiedliche Anforderungen an die Bedienhardware. Durch einen modularen Aufbau lassen sich die Geräte flexibel konfigurieren und entsprechen bei Bedarf sogar den Normen zur funktionalen Sicherheit.... [ weiterlesen ]

Intelligente Kameras

Wie intelligent ist eigentlich eine intelligente Kamera und vor allem: wie viel darf sie kosten? ... [ weiterlesen ]

Anzeige

Weniger Stillstand

Siemens will mit neuen Serviceoptionen und einer schnellen Fernunterstützung ungeplante Stillstandszeiten im Störungsfall bieten. Teil des erweiterten Angebots ist auch eine effektivere Fehleranalyse.... [ weiterlesen ]

Tool-Teamwork für Schaltschrank und SPS

Zeitdruck, Fachkräftemangel und immer kürzere Entwicklungszyklen zwingen den Maschinen- und Anlagenbau zu immer strafferen Rationalisierungs- und Automatisierungsmaßnahmen. Unter Druck und mitten drin stehen die Schaltanlagenhersteller. Doch dem lässt sich entgegenwirken: Das folgende Beispiel zeigt, wie viel Potenzial in einer automatisierten Elektrokonstruktion steckt. ... [ weiterlesen ]

KI-gestütztes Engineering

Die Firma MathWorks verstärkt mit der jetzt weltweit vorgestellten Version 2019b von Matlab und Simulink ihren Fokus auf künstliche Intelligenz und Deep Learning. Darüber hinaus umfasst das Release neue Produkte für die Robotik, Schulungsmaterial für die Modellierung ereignisbasierter Systeme sowie Updates und Fehlerbehebungen in den Softwarefamilien. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

3D-Vermessung der Milchstraße

Eine präzise und exakt wiederholbare Positionierung ist für die moderne Automatisierungstechnik unabdingbar, z.B. in der Mikroproduktion, Kommunikation oder für neue Forschungsansätze. Die dort eingesetzten Komponenten kommen aber auch in eher exotischen Anwendungsgebieten wie der Astronomie zum Einsatz. Ein astronomischer Spektrograph mit über 1.000 präzise positionierten Glasfasern zeigt, welches Potential heutige Mikropositioniersysteme haben.... [ weiterlesen ]

ECAD-Unterstützung für komplexe Maschinen

Das Unternehmen Emba Machinery ist als Maschinenbauer auf die Wellpappenindustrie ausgerichtet. Seit rund zehn Jahren wird in der Entwicklung das ECAD-System Cadett Elsa eingesetzt. Es erlaubt große Flexibilität im Engineering und ist zudem tief in verschiedene IT-Systeme integriert - vom ERP-System über Autodesk-Anwendung wie Vault oder Inventor bis hin zu Tools für die automatische Erstellung und Beschriftung von Kabelbäumen. ... [ weiterlesen ]

Per Software Update in luftige Höhen

Jede Branche der Industrie hat ihre eigenen Bedürfnisse. Um seinen Umrichter auch auf die spezifischen Anforderungen von Krananwendungen auszurichten, hat Mitsubishi Electric nun ein Software Update vorgestellt. Damit will das Unternehmen mehr Effizienz im Kranbetrieb durch kurzfristig lieferbare Sonderantriebe ermöglichen.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Mit Hochdruck ins digitale Zeitalter

Die zunehmende Digitalisierung eröffnet dem Maschinen- und Anlagenbau nicht nur mehr Funktionalität, sondern auch neue Geschäftsmodelle. Voraussetzung dafür ist es, sich intensiv mit dem industriellen IoT und dem sicheren Remote-Zugriff auf die Maschinen zu beschäftigen. Das Unternehmen J.A. Becker & Söhne, Hersteller von Kompressoren im Mittel- und Hochdruckbereich, stützte sich bei den ersten IoT-Gehversuchen auf ein unkompliziertes und günstiges Proof-of-Concept-Kit.... [ weiterlesen ]

Fräsen ohne Durchhänger

Große Bearbeitungszentren mit Verfahrwegen von 10m oder mehr stellen hohe Anforderungen an die Zuführung von Energie und Medien. Denn ein vibrationsarmer Lauf der Energieketten kann sich spürbar auf das Bearbeitungsergebnis auswirken. Deshalb setzt ein Werkzeugmaschinenhersteller aus Taiwan auf eine spezielle Führungslösung für hohe freitragende Längen.... [ weiterlesen ]

Kurzer Stillstand im Fehlerfall

Baumüller hat die Safety-Module SAF 002/003 der Umrichterreihe b maXX 5000 um eine frei parametrierbare Verzögerungszeit erweitert, die zwischen einer Sicherheitsfunktion und der dazu gehörenden Fehlerreaktion STO geschaltet wird. Dadurch lässt sich die Maschinenmechanik vor Schäden schützten und Stillstandszeiten verringern. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

Frequenzumrichter

Für viele Antriebsanwendungen bietet die Drehzahlregelung per Frequenzumrichter die richtige Lösung. Damit einher gehen heute nicht nur hohe Effizienz, sondern bei vielen Geräten auch lokale Steuerungsintelligenz, Sicherheitsfunktionen und Flexibilität, was die Motorart angeht. ... [ weiterlesen ]

"Wir werden den Markt prägen"

Pünktlich zur diesjährigen SPS in Nürnberg stellt Wago das neue I/O-System Advanced vor. Es ist kompatibel zum weit verbreiteten I/O-System 750, ermöglicht in Sachen Leistung aber ganz neue Dimensionen. Zwei zentrale Aspekte, wie Wago-Innovationschef Dr. Thomas Holm und Produktmanager Jürgen Gorka betonen. Im Gespräch mit dem SPS-MAGAZIN erklären sie die strategische Ausrichtung, die Eigenschaften des neuen Systems und die daraus resultierenden Möglichkeiten für den Anwender. ... [ weiterlesen ]

Open Source TSN

Mit der fortschreitenden Standardisierung und Akzeptanz von Time Sensitive Networking verschiebt sich der Fokus vom Netzwerk und dessen Management hin zu TSN-Endpunkten und deren Entwicklung. Einen niederschwelligen Einstiegspunkt stellen Open-Source-Lösungen dar, zu denen das ISW der Universität Stuttgart im Rahmen des Forschungsprojekts AccessTSN beiträgt. Der folgende Artikel stellt das dabei entstehende TSN-Referenzsystem auf Basis von Preempt-RT Linux vor und gibt einen Überblick über die notwendigen und verfügbaren Open-Source-Komponenten für TSN-Endgeräte.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Pre-Collision-Sensor

Das Startup OndoSense hat auf Basis der Millimeterwellen-Technik und smarter Softwarealgorithmen Radarsensoren mit einer Präzision von einem Mikrometer entwickelt, die neue Einsatzbereiche in der Überwachung und Steuerung von Produktionsanlagen und Maschinen in der digitalisierten Industriewelt ermöglichen.... [ weiterlesen ]

Laser-Tuning mit Sensoren

GS Laser Systems bringt mit getunten Lasersystemen Ideen von Handwerkern, Architekten und Designern in Form. Die Basismaschinen beschafft der Spezialist auf dem Weltmarkt, die Sicherheitstechnik und Sensorik sind made in Germany. Das Ergebnis ist eine teilautomatisierte, sichere und bezahlbare Präzisionstechnik.... [ weiterlesen ]

Integrationsfertig

Roboter, die bei Annäherung langsamer werden, rechtzeitig anhalten und selbstständig mit ihrer Arbeit fortfahren, sobald die Person den Arbeitsbereich verlassen hat: Das ermöglicht das Sicherheitssystem Sbot Speed von Sick. Es erhöht die Sicherheit, Flexibilität und Produktivität kooperativer Roboteranwendungen. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

Damit die Elektronik nicht nass wird

Bei der Durchflussmessung verschiedener Medien sind sowohl in der Industrie als auch in der Wasser- und Abwasserwirtschaft innovative Gehäusekonzepte gefragt, um die empfindliche Sensorik vor äußeren Einflüssen zu schützen. Der Hersteller von Ultraschallmesstechnik Flexim greift auf die robusten Aluminiumgehäuse Aluform von Rose Systemtechnik zurück, um Anlagenbetreibern eine einwandfreie Funktion und lange Lebensdauer seiner Geräte zu garantieren.... [ weiterlesen ]

Reduzierte Ausfallzeiten, verbesserte Energieeffizienz

Schneider Electric stellt das neue ClimaSys Smart Ventilation System vor. Die intelligente Managementlösung überwacht den Filter- und Luftströmungsstatus für mehrere Bedienfelder oder Schaltschränke parallel und informiert bei anstehendem Austausch von Filtern oder Wartungsarbeiten das Servicepersonal im Vorfeld. Diese vorausschauende Wartung hilft Ausfallzeiten zu vermeiden, erhöht die Lebensdauer von Anlagen, verbessert die Energieeffizienz signifikant und reduziert so die Gesamtbetriebskosten.... [ weiterlesen ]

Großes Potenzial

Eine aktuelle Praxisstudie des Automobilherstellers Audi und Lütze belegt, dass dank der strömungstechnisch günstigen Eigenschaften des Airstream-Verdrahtungssystems die Durchschnittstemperatur im Schaltschrank um ca. 4°K niedriger liegt als in einem vergleichbaren Schrank mit Montageplatte. Insbesondere in den für viele Bauteile kritischen Hot-Spot-Bereichen mit hohen Spitzentemperaturen ist der Unterschied noch deutlich größer: Während mit Airstream Maximaltemperaturen von 4°K über der mittleren Durchschnittstemperatur gemessen werden, sind es bei der Montageplatte bis zu 9°K. Im Schrank mit Montageplatte sind die Temperaturschichtungen mit Unterschieden von bis zu 14° K zudem extrem ausgeprägt.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Sensoren

Der AMA Verband für Sensorik und Messtechnik befragt seine 450 Mitglieder vierteljährlich zur wirtschaftlichen Entwicklung. Nach einem leichten Umsatzrückgang im ersten Quartal 2019 erwirtschaftete die Branche im zweiten Quartal ein Umsatzplus von zwei Prozent.... [ weiterlesen ]

Klima im Griff

Das Thema Klimatisierung nimmt im Schaltanlagenbau eine zentrale Rolle ein. Dabei geht es darum, empfindliche elektronische Komponenten vor negativen thermischen Einflüssen zu schützen. Geschieht dies nicht oder nur unzureichend, riskiert man deren Beschädigung oder schlimmstenfalls gar den Ausfall einer kompletten Maschine oder Anlage.... [ weiterlesen ]

Plattform für die Produkte von morgen

Wie können kleine und mittlere Unternehmen künstliche Intelligenz für ihre Produkte nutzen? Antworten will der Cluster it´s OWL mit seinem KI-Marktplatz liefern: 20 Forschungseinrichtungen und Unternehmen entwickeln in diesem Rahmen eine digitale Plattform für KI in der Produktentstehung, auf der sich Anbieter, Nutzer und Experten vernetzen und Lösungen erarbeiten können. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

OPC UA ist viel mehr als ein Kommunikationsprotokoll

Das IEC62541-basierte M2M-Protokoll OPC UA gilt heute schon für viele als wichtigster Standard für die nicht deterministische industrielle Kommunikation. In naher Zukunft soll OPC UA inklusive Echtzeitfähigkeit und Safety von der Feldebene bis in die Cloud eine noch umfangreichere Anwendungspalette abdecken. Allein im VDMA erarbeiten rund 40 Arbeitskreise Vorschläge und Standardisierungen für unterschiedliche Anwendungsfälle und Domänen. So gesehen steht der Übergang von firmenspezifischen Technologien hin zu OPC UA eigentlich außer Zweifel. Ein etwas anderes Bild ergibt sich, wenn man die praktische Anwendung und die derzeitigen strategischen Entscheidungen bei den Maschinenbauern betrachtet. ... [ weiterlesen ]

Immer im Blick

Für die Entwicklung von End-of-Line Prüfsystemen für automotive Bedienteile setzt Noristec auf ein selbst entwickeltes Leuchtdichte-Messsystem und die Industrie-PCs von Aprotech.... [ weiterlesen ]

SPS-Twitter SPS-Facebook






Automation World meorga Kontakt