Fachartikel

Durchgängige und sichere Bedienkonzepte

Als Nachfolgetechnologie von OPC Classic hat sich OPC UA als M2M-Kommunkationsprotokoll in der Automatisierungstechnik etabliert. Steuerungen und HMI-Geräte von Phoenix Contact profitieren dabei von den neuen Möglichkeiten. So erlaubt OPC UA neben der einfacheren Handhabung einen zugriffssicheren Datenaustausch. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

Der Trend und seine Herausforderungen

Der Trend zu branchenübergreifenden OPC UA Companion Specifications bringt einige Herausforderungen mit sich, z.B. die branchenweite Abstimmung von Inhalten eines Informationsmodells. Um dieser Situation mit einem vereinheitlichten Vorgehen zu begegnen, wird zusammen mit vielen Hinweisen für Organisatoren, Moderatoren und Teilnehmer durch den VDMA-Arbeitskreis ein Leitfaden als Einheitsblatt veröffentlicht. Um den Anspruch des Leitfadens nach Wiederverwendung zu unterstützen, wird als weiteres Hilfsmittel eine Darstellung der Zusammenhänge zwischen Companion Specifications untereinander und den zugrunde liegenden Standards vorgestellt.... [ weiterlesen ]

Seit Dezember 2017 normativ vorgeschrieben

Zum 18. Dezember 2017 ist die Übergangsfrist der aktualisierten Fassung der DIN VDE0100-420:2016-2 ausgelaufen. Seit diesem Zeitpunkt sind damit normenseitig in verschiedenen Niederspannungsanlagen sogenannte Brandschutzschalter (AFDD) zur Verhinderung von Bränden durch Fehlerlichtbögen zu installieren. Welche Anlagen und Anwendungsbereiche im Einzelnen von dieser Norm betroffen sind und welche normativen Anforderungen zulässige Brandschutzschalter erfüllen müssen, beschreibt der folgende Beitrag. Dabei ist die seit Februar 2018 gültige Berichtigung der DIN VDE0100-420:2016-2 bereits berücksichtigt.... [ weiterlesen ]

Permanente Zugriffsmöglichkeit

Die neuen Tmax-XT-Leistungsschalter von ABB sind auf hohe Leistung, Benutzerfreundlichkeit und Konnektivität ausgelegt und erleichtern Energiemanagement, Installation und Service.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Modulares Zubehörkonzept

Die Anforderungen an die Sicherheit und Flexibilität im Bereich des Schaltschrankbaus steigen ständig. Neue Technologien wie Industrie 4.0 und SmartGrid erfordern Produkte und Systeme, die sich einfach planen und verarbeiten lassen und die für ein hohes Maß an Sicherheit sorgen.... [ weiterlesen ]

Vereinfachte Konfiguration & Wartung

Robust, kompakt und multifunktional: Mit den neuen GV 4 Motorschutzschaltern erweitert Schneider Electric sein TeSys-Programm um eine neue Baureihe für den Leistungsbereich von 0,25 bis 55kW. Die neue GV4-Serie ist in drei Varianten mit einem Schaltvermögen von jeweils 25, 50 oder 100kA erhältlich. ... [ weiterlesen ]

Smarte Lösung für große Herausforderungen

Die Entwicklung und Herstellung kleinster elektronischer Geräte, die möglichst viele Daten transportieren können, ist eine der großen Herausforderungen der Automatisierungsbranche. Binder ist mit seinen M8-Steckverbindern dafür gut aufgestellt.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Nicht nur schmückendes Beiwerk

Anfang des 20. Jahrhunderts revolutionierte Henry Ford die Automobilfertigung. Angeregt wurde er durch den Einsatz von Förderbändern in Getreidespeichern. In Verbindung mit anderen Produktivitätssteigerungen, die aus der Fließbandfertigung resultierten, konnte Ford so den Zeitaufwand für die Herstellung eines Fahrzeugs von mehr als zwölf Stunden bis auf fast 90 Minuten verkürzen. Heute entstehen die meisten Produkte durch Zusammenarbeit von Menschen und Maschinen, wobei die Menschen durch Türen, Lichtschranken und Verriegelungsmechanismen vor möglichen Schäden geschützt werden. Um allerdings von weiteren möglichen Produktivitätssteigerungen profitieren zu können, müssen wir den Sprung von der einfachen Zusammenarbeit zu echtem gemeinschaftlichen Arbeiten schaffen. Durch Initiativen rund um Industrie 4.0 werden Roboter intelligenter und - durch ihre Sensoren - besser dafür ausgerüstet, mit ihrer Umgebung zu interagieren. Aber eine große Frage bleibt offen: Kann diese Revolution auch sicher stattfinden?... [ weiterlesen ]

Vorausschauende Wartung für alle

Egal, ob Predictive Maintenance oder Condition Monitoring: Vorausschauende smarte Wartungskonzepte gewinnen in der industriellen Antriebstechnik zunehmend an Bedeutung. Wie in vielen anderen Bereichen auch, kann der Anwender den Aufwand deutlich reduzieren, wenn er auf vorgefertigte und abgestimmte Lösungen setzt. An dieser Stelle setzt Mitsubishi Electric mit Paketen aus Frequenzumrichtern, Bediengeräten und Schwingungssensoren an. ... [ weiterlesen ]

Intelligente Verkettung

Im Zuge von Industrie 4.0 nimmt die Verfügbarkeit von Maschinen einen immer größeren Stellenwert ein. Condition-Monitoring-Systeme rücken daher in den Fokus des Interesses von Anlagenbetreibern. Die Isense-Familie von Igus überwacht den Zustand von Energieketten und erhöht so die Anlagenverfügbarkeit. Um die Daten der Sensoren in das Wartungskonzept und die Instandhaltung einzubinden, bietet das Unternehmen vier verschiedene Systeme zur Integration an. Von der automatischen Anlagenabstellung über den online abrufbaren Zustand der Energieketten bis hin zur selbstauslösenden Ersatzteilbestellung und Wartungsbenachrichtigung direkt aufs Smartphone findet der Anwender diejenige Lösung, die zu ihm passt. ... [ weiterlesen ]

Anzeige