Fachartikel SPS-MAGAZIN 1+2 2015

The New DNA of Performance
Gemeinsame Produkte in der Anwendung

Vipa ist bekannt für innovative und kundenorientierte Produktlösungen. Seit nunmehr 30 Jahren werden hier Automatisierungsplattformen mit zukunftsweisenden Technologien entwickelt, die zum Industriestandard geworden sind. Im Verbund mit Yaskawa geht Vipa jetzt noch einen Schritt weiter, denn das Produktspektrum reicht nun von der Steuerungstechnik über die Antriebstechnik bis hin zur Robotik. Unter der Überschrift 'The New DNA of Performance' präsentieren beide Unternehmen gemeinsam entwickelte Produkte und Lösungen. ... [ weiterlesen ]

Sichere Vernetzung von Büro und Produktion
Verbindung von Automatisierungs- und IT-Sicherheitstechnik mit kontinuierlichem Monitoring

Industrieunternehmen stehen einer wachsenden Anzahl von Cyber-Bedrohungen gegenüber. Durch die weiter zunehmende Vernetzung industrieller Wertschöpfungsketten und den steigenden Vorschriften weltweit zur Meldung von Angriffen sowie zur Einhaltung von Mindestvoraussetzungen werden die Anforderungen an industrielle Sicherheitstechnik weiter wachsen. Diese Gegebenheiten sowie die sich wandelnde Bedrohungslandschaft machen ganzheitliche Lösungen sowie eine kontinuierliche Überwachung erforderlich.... [ weiterlesen ]

Zugriff auf Rohdaten
Analyse und Optimierung automatisierter Prozesse - Teil 5/5

Nur wenn alle qualitätsrelevanten Größen in einem technischen Prozess gemessen und aufgezeichnet werden, ist es möglich, Fragen zur Produktqualität stringent zu beantworten. Dabei ist die vertikale und horizontale Datenintegration von Bedeutung. Die Berechnung von Qualitätsdaten basierend auf Rohdaten schließt 'Verfälschungen' durch unterschiedliche Aggregierungen aus. Wenn aus Qualitätsdaten exakte Rückschlüsse für Verbesserungen gezogen werden sollen, ist es wichtig, auch auf Management- bzw. MES-Ebene auf Rohdaten zugreifen zu können, um die Ursachen für statistische Auffälligkeiten zu bestimmen.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Fusion komplexer Sensoren
Sensoren für die digitale Produktion von morgen - Teil 4/7

In der Zerspanung stellt die Temperatur in der Schneidzone eine zentrale Größe dar, die einen direkten Einfluss auf den Werkzeugverschleiß sowie die Produktqualität nimmt. Prozesseingangsgrößen wie der zu zerspanende Werkstoff, der Schneidstoff oder Prozessparameter wie z.B. Schneidengeometrie, Vorschübe und Schnittgeschwindigkeiten beeinflussen zudem die Temperatur in der Zerspanzone maßgeblich. ... [ weiterlesen ]

Maximales XY-Monitoring
Prozessintegrierte Qualitätssicherung mit Sequenzer Mode

Wie sich hohe Qualität mit einer effizienten Produktion vereinbaren lässt, ist für viele Hersteller eine unbeantwortete Frage. Der bislang vorherrschende Ansatz, die Produktqualität am Ende des Herstellungsprozesses zu testen, gilt immer weniger als zeitgemäß. Vielmehr sollten bereits im Fertigungsprozess Qualitätssicherungsschritte eingebaut werden, die zielgerichtet unnötige Kosten vermeiden. So können Fehler erkannt und mangelhafte Produkte oder Teile frühzeitig aussortiert werden.... [ weiterlesen ]

Zustandsüberwachung aus dem Automatisierungs-Baukasten
Steuerungstechnik und eigensichere I/Os von Phoenix Contact helfen dabei, Brände sicher zu erkennen und zielgerichtet zu löschen

Der sicheren Lagerung und Aufbereitung von Rohöl sowie weiterer fossiler Rohstoffe kommt nicht zuletzt wegen der hohen Explosionsgefahr eine besondere Bedeutung zu. Das niederländische Unternehmen Saval BV hat deshalb ein spezielles Feuerlöschsystem für Schwimmdach-Tanks konzipiert. Steuerungen und I/O-Module aus dem Inline-Baukasten von Phoenix Contact ermöglichen eine Web-basierte Zustandsüberwachung des Systems.... [ weiterlesen ]

Anzeige

A Standard for the Internet of Things?

Efforts in the U.K. to create an interoperability standard for the Internet of Things gets big backing from ARM, IBM, Intel, and VeriSign, among many others. But can it deliver? ... [ weiterlesen ]

Vorprogrammierte Effizienz durch integrierten Temperaturregler

Die Integration von Regelungsfunktionen in die Steuerung spart separate Hardware, ist einfach, effizient und flexibel. Für aktuelle Standardsteuerungen gibt es jetzt auch einen PID-Temperaturregler mit Heiz- oder Heiz/Kühl-Funktion. Er beherrscht selbst Anwendungen wie das zonenweise Temperieren von Extrudern. ... [ weiterlesen ]

Durchgängiger Prozess von der Planung bis zur Fertigung

Mit welcher Strategie fährt ein Unternehmen der Automatisierungstechnik am besten? Nach der Erfahrung der Bauer Steuerungstechnik GmbH in Bretten besteht das beste Rezept darin, auf einen hohen Automatisierungsgrad zu setzen und dabei das Ziel zu verfolgen, dem Wettbewerb voraus zu sein. Als Technologieplattform, auf der dieses Konzept mit Erfolg realisiert wird, nutzt Bauer die Eplan-Plattform. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

Im neuen Lichte
Contrinex erweitert Sensorprogramm und Markenauftritt

2014 war für die Contrinex AG ein sehr erfolgreiches Jahr. Neben den bisherigen Bereichen (induktive) Sensoren, Safety und RFID wurden zur SPS IPC Drives die neuen optoelektrischen Sensoren der Baureihen C23 und C55 vorgestellt. Über die zukünftige Ausrichtung der Firma und die Ziele für 2015 sprach das SPS-Magazin mit Oliver Schleicher, Geschäftsführer der Contrinex Sensor GmbH in Krefeld.... [ weiterlesen ]

Metallerkennungs-Multitalent
Was ist beim Einsatz von induktiven Sensoren zu beachten?

Induktive Sensoren arbeiten nicht nur berührungslos und verschleißfrei, sondern verfügen darüber hinaus über hohe Schaltfrequenzen und -genauigkeiten. Sie eignen sich zur Erfassung aller leitfähigen Metalle, ganz gleich, ob sie sich bewegen oder nicht. Der Beitrag beschreibt die Funktionsweise von induktiven Sensoren und erläutert, was beim Einsatz solcher Geräte zu berücksichtigen ist. ... [ weiterlesen ]

Walk the talk

Jährliche Gehaltssteigerungen, Work-Life-Balance, Vertrauensarbeitszeit: Personalmanager lassen sich viel einfallen, um die besten Fachkräfte anzulocken. Doch manches Versprechen lässt sich nicht so einfach umsetzen. Das kann fatale Folgen haben. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

Die Versorgung jederzeit im Blick

In vielen Bereichen der industriellen Automatisierungstechnik müssen aktuelle Messwerte von Maschinen und Anlagen zuverlässig visualisiert werden. So auch in der Kältetechnik in Brauereibetrieben. Eine vielseitig einsetzbare Digitalanzeige für den Einsatz im Schaltschrank lässt sich unkompliziert einbauen und stellt abweichende Strommesswerte in der Anlage schnell und übersichtlich dar. ... [ weiterlesen ]

Viele Wege führen zum Anschluss

Überall, wo die Verlegung vormontierter Kabel entweder schwierig oder gar nicht möglich ist oder umspritzte Steckverbinder an Grenzen stoßen, kommen vor Ort konfektionierbare Steckverbinder zum Einsatz. Neben den bereits verbreiteten Anschlussmöglichkeiten, sind jetzt weitere Varianten auf dem Markt verfügbar.... [ weiterlesen ]

Im Zeitalter des Kunden gemeinsam zum Erfolg

Der Steckverbinderspezialist TE Connectivity (TE) baut seine Zusammenarbeit mit dem Distributor TTI in Deutschland und im EMEA-Raum aus. Die Kooperation, erstmalig angekündigt im April 2014, ist Teil der Strategie, im Industriesegment einen umfassenden Service zu bieten. Damit wollen sich beide Unternehmen auch für einen weiter zunehmenden Wettbewerb rüsten.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Ein Steuerungsmodul für alle Proportional-ventile

Proportionalventile sind bei der stufenlosen Steuerung und Regelung von Druck, Kraft, Weg oder Geschwindigkeit eine bewährte und robuste Technik. Aber erst die Verbindung von neuesten Hydraulik- und Pneumatik-Anwendungen mit intelligenter Elektronik und Steuerung macht sie wirklich flexibel und einfach nutzbar. Mit dem Proportionalventilmodul von Wago hat der Anwender in einem I/O-Modul Zugriff auf alle erforderlichen Ventilfunktionen.... [ weiterlesen ]

Neue Zukaufswelle von Unternehmen im Mittelstand

In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass die Häufigkeit von Unternehmenskäufen und -verkäufen zyklischen Schwankungen unterliegt. In Deutschland wurde die letzte Zukaufswelle zwischen Mitte 2005 und Mitte 2011 beobachtet. Ihren Höhepunkt hatte sie 2008 und flachte mit Ausbruch der Finanzkrise zunehmend ab.... [ weiterlesen ]

Einstieg in Strukturierter Text
Vorteile moderner SPS-Sprachen für die eigenen Projekte nutzen

Neue Aufgaben erfordern manchmal auch neue Werkzeuge. Die Datenaufbereitung, Datenverarbeitung und Datenpräsentation rücken verstärkt in das Aufgabenfeld von SPSen. Die Anweisungsliste (AWL) als Programmiersprache, die seit vielen Jahrzehnten ein gutes Werkzeug für viele automatisierte Abläufe gewesen ist, wird zunehmen von Strukturiertem Text abgelöst. Dieser erste Artikel unserer dreiteiligen Artikelreihe zeigt, wo ST überall eingesetzt wird und welche Veränderungen sich dadurch ergeben könnten. Die nächsten Beiträge erläutern den Einstieg in ST für SPS-Programmierer.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Beckhoff Servoklemmen bewegen virtuellen Ozean
Ethercat synchronisiert 529 Achsen einer kinetischen Installation

Anlässlich seines 10-jährigen Firmenjubiläums hatte sich der norwegische Ölkonzern Lundin Norway etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Auf der ONS Energy Convention, der weltgrößten Offshore-Energie-Messe, die im August 2014 in Stavanger stattfand, sorgte das Unternehmen mit einer kinetischen Installation für Aufsehen. 529 Plexiglasröhren werden konstant so verfahren, dass sie den Wellengang des Ozeans simulieren und gleichzeitig die unablässige Suche nach Ölvorkommen auf dem norwegischen Kontinentalschelf symbolisieren. Und nicht nur das, die Installation interagiert auch mit dem Besucher. Ein künstlerisch ebenso wie mechanisch und steuerungstechnisch ausgesprochen komplexes und anspruchsvolles Projekt, das durch die intensive Zusammenarbeit von Designern, Architekten, Sicherheitsexperten, Maschinenbauern und Beckhoff als Steuerungslieferant realisiert wurde.... [ weiterlesen ]

"Wir sind eine industrielle Software Company"

Wie steht es um Automation made in USA? Das SPS-MAGAZIN hat mit Keith Nosbusch, Chef von Rockwell Automation, über die Entwicklungen auf dem amerikanischen Markt, über Wettbewerbsfähigkeit im globalen Vergleich sowie über die Herausforderungen auf dem Weg zur Produktion der Zukunft gesprochen. ... [ weiterlesen ]

"Großer Trend zur Umrüstung"

Die neuen PC-Linearaktuatoren von Thomson sind auf harte Umgebungsbedingungen ausgelegt, in denen sie bisherige Pneumatiklösungen ersetzen können. Niklas Sjöström, Produktmanager für Lineareinheiten bei Thomson, erklärt, welche Besonderheiten die Produktserie darüber hinaus mitbringt. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

Die Servotechnik läuft und läuft...

Die Automatisierung treibt eine rasante Entwicklung voran, nicht zuletzt im Bereich der elektronischen Bewegungssteuerung. Das folgende Beispiel verdeutlicht: 1990 zählte der MR-J-Servoverstärker von Mitsubishi Electric 19 Parameter. Heute, rund 25 Jahre später, verfügt das aktuelle Modell MR-J4 über mehr als 150 Parameter. Damit der Anlagenbediener trotzdem schnell zum Ziel kommt, muss entsprechende Funktionalität her. Dann kann die Servotechnik voll automatisiert und mit einem Knopfdruck parametrisiert und in Betrieb genommen werden.... [ weiterlesen ]

"Im All sind wir schon bei Industrie 5.0"
Bild: TeDo Verlag

Neben seinem Industriegeschäft hat sich Maxon Motor in den vergangenen Jahren auch als Antriebsausrüster für Weltraum-Expeditionen einen Namen gemacht. Egal ob im Sojourner 1997, Spirit und Opportunity 2004 oder Curiosity 2012 - in allen Mars-Rovern kam Technik von Maxon zum Einsatz. Eugen Elmiger, CEO des Unternehmens, spricht im SPS-MAGAZIN über besondere Erfahrungen, heutige Aktivitäten und künftige Pläne.... [ weiterlesen ]

Der schnelle Weg zu Profisafe

Zu den bisher noch unerschlossenen Bereichen für die integrierte, vernetzte Sicherheitstechnik über Profisafe zählt die Roboterzelle in der Automobilfertigung. Die AIDA (Arbeitsgemeinschaft der deutschen Automobilhersteller Audi, BMW, Daimler, Volkswagen) hat sich vorgenommen diese Lücke in zukünftigen Projekten zu schließen und Profinet mit Profisafe durchgängig für die Übertragung sicherer und nicht sicherer Signale einzusetzen. Für die Hersteller von Automatisierungsgeräten bedeutet dies, dass sie bisher diskret ausgeführte sichere E/A-Signale nun über Profisafe steuern müssen. HMS bietet mit dem Safety-Modul Ixxat Safe T100 die passende Lösung zur Integration sicherer Kommunikationsfunktionen nach IEC 61508 (Bild 1). ... [ weiterlesen ]

Anzeige

Maschinenkommunikation im Kontext der Zukunft

Im Zuge der Entwicklung hin zur Smart Factory sollen IT- und Produktions-Technik mit der Zielsetzung einer sich selbst organisierenden Fabrik verschmelzen, die die Effizienz von industriellen Prozessen nochmals steigert. Eine Schlüsselrolle nimmt dabei die Vernetzung von Cyber-Physischen-Systemen ein, die einen transparenten und durchgängigen Zugriff auf prozess- und produktionsrelevante Informationen sicherstellen muss. ... [ weiterlesen ]

SPS-Twitter SPS-Facebook
ANZEIGE






Automation World meorga Kontakt