Erschienen am: 08.02.2018, Ausgabe SPS-MAGAZIN 1+2 2018

Mechatronische Parallelgreifer für die Mensch-Roboter-Kollaboration



In Verbindung mit einer STO-Funktion bieten die GEH6060IL-Greifer hohe Sicherheit.
Bild: Zimmer Group

Bei der Greiferserie GEH6060IL der Zimmer Group handelt es sich um mechatronische Parallelgreifer, die speziell für die Mensch-Roboter-Kollaboration entwickelt wurden. Die Greiferserie wurde nach BG/DGUV-Empfehlungen konstruiert und erfüllt die aktuellen Vorgaben, die in der technischen Spezifikation der ISO zu den Sicherheitsanforderungen in der MRK zusammengefasst sind. Die Greifer weisen keine scharfen Kanten auf und sind so konstruiert, dass ein versehentliches Hängenbleiben ausgeschlossen ist. Damit es nicht zu Quetschverletzungen kommt, ist in den Zwischenbacken zudem eine mechanische Greifkraftbegrenzung integriert. Sie sorgt dafür, dass sich die Greiffinger beim Überschreiten einer definierten Kraft selbstständig vom Greifer abkoppeln und dadurch den Menschen im Arbeitsbereich des Roboters schützen.

Anzeige