Erschienen am: 12.12.2017, Ausgabe SPS-MAGAZIN 12 2017

Sicherheitsschaltmatte mit Ortsdetektion



Die Sicherheitsschaltmatte PSENmat von Pilz vereint sichere Flächenüberwachung und Maschinenbedienung.
Bild: Pilz GmbH & Co. KG

Mit PSENmat stellt Pilz eine selbst entwickelte Sicherheitsschaltmatte vor: Eine Weltneuheit hierbei ist die integrierte Ortsdetektion, die dem Werker eine Bedienfunktion - ähnlich eines virtuellen Tasters - zur Verfügung stellt. Damit vereint das Produkt in einem Sensor die sichere Flächenüberwachung mit der Bedienung von Maschinen und Anlagen. Dies ermöglicht neue Maschinenbedienkonzepte. Die Matte bietet sichere Flächenüberwachung in Kombination mit einer Standardbedienfunktion, praktisch einer virtuell definierbaren Tasterfunktionalität. Dadurch ist ein separater Schalter überflüssig. Dieses dynamische Schaltkonzept ermöglicht so ein flexibleres Konfigurieren. Integrierte OSSD Ausgänge sorgen für ein zusätzliches Plus an Flexibilität: Damit kann nicht nur die Verkabelung reduziert werden, die Matte ist so auch an jedes Auswertegerät einfach anschließbar. Über die individuellen Bedienkonzepte hinaus sichert die Sicherheitsschaltmatte Zugänge gegen den Zutritt von Personen gemäß der Sicherheitsschaltmattennorm EN ISO13856-1 ab. Sie verlangsamt oder stoppt die Maschine beim Eintritt in den Gefahrenbereich (Zutrittsschutz). Bei schwer einsehbaren Anwendungen ist zudem beim Hintertreten Schutz gegeben (Hintertretschutz).

Anzeige