Erschienen am: 12.12.2017, Ausgabe SPS-MAGAZIN 12 2017

Verbesserte Simulation für Verpackungsmaschinen



Bild: Schneider Electric Motion Deutschland GmbH

In Zusammenarbeit haben Schneider Electric Deutschland und Machineering die Kopplung zwischen der PacDrive-Steuerungsplattform und der Simulation IndustrialPhysics weiterentwickelt und damit die Simulation von Verpackungsmaschinen verbessert. Durch die Kapselung der Schnittstelle in eine Library wird die Konfiguration einfacher und die Performance der Anwendung gesteigert. Zusätzliche Features, wie die Emulation von schnellen Touchprobe-Signalen ohne Zusatzhardware sowie die direkte Kopplung an die IO-Konfiguration der Steuerung, sind nun ebenfalls enthalten. Dadurch lässt sich die Maschinenanwender-Software mit geringen Änderungen 1:1 an der Simulation betreiben. Geplant ist in Kürze noch die Umsetzung einer direkten Schnittstelle zu den Antrieben, die eine Simulation höherwertiger Bewegungen möglich macht.

Anzeige