Erschienen am: 14.11.2017, Ausgabe SPS-MAGAZIN SPS-Special 2017

Beleuchtbares Einzeltastermodul bietet hohe Bediensicherheit



Das neue Multimec-Einzeltastermodul setzt sich zusammen aus Glasfaser-Leiterplatte, einem Taster, einer Kappe sowie einem Steckverbinder.
Bild: APEM Bauelemente GmbH

Das neue Multimec-Einzeltastermodul von Apem besteht aus einer Glasfaser-Leiterplatte mit einem einzelnen Multimec-Taster, einer Kappe sowie einem Steckverbinder. Insbesondere in Kombination mit dem 5G-Taster bietet der Schalterproduzent damit eine ebenso robuste wie bediensichere Einzeltaster-Lösung. Standardmäßig wird das neue Modul mit dem Multimec-5G-Taster geliefert, der über ein Klicksystem mit großem Durchmesser zur Aufnahme der Kappen sowie einen mit dem Gehäuse abschließenden Betätiger verfügt. In Verbindung mit den Abdeckkappen 1TS, 1US und 1VS sorgt das Snap-on-System dafür, dass die Kappen selbst bei schweren Vibrationen sicher mit dem Taster verbunden bleiben. Die Taster können wahlweise mit ein oder zwei LEDs ausgestattet werden, sind dadurch beleuchtbar und bieten auch unter schwierigen Sichtbedingungen ein hohes Maß an Bediensicherheit. Die Tasterserie ist mit drei Betätigungskräften erhältlich. Um den Anforderungen moderner Lötverfahren gerecht zu werden, wird sie ausschließlich aus hoch temperaturbeständigem Material gefertigt. Sie ist zudem abgedichtet gemäß IP67 und ihre Lebensdauer beträgt bis zu 10.000.000 Zyklen. Neben der Variante 5G sind auch die Multimec-Taster 3A, 3E, 3C, 3F (unbeleuchtet), 4F und 5E mit dem Einzeltaster-Modul kompatibel. Die Maße des Moduls betragen 22x37mm. Als Anschlussleitung wird AWG 20 empfohlen. Das Modul ist mit einem Steckanschluss Molex 43045-0415 ausgestattet, zu dem der Anbieter als litzenseitigen Steckanschluss den Molex 43025-0400 empfiehlt.

Anzeige