Fachartikel Sensorik und Messtechnik

Datenverfügbarkeit

Das Prozess- und Diagnosedaten aus der Feldebene in verschiedene Ebenen bis in die Leitebene durchgereicht werden, ist nicht neu. Für eine weitreichende Industrie-4.0-Implementierung müssen die Sensorhersteller sich aber der Herausforderung stellen, die Daten künftig parallel zur Steuerung bis in die Cloud verfügbar zu machen. Der Sensor wird zum Enabler für I4.0, die Sensorik zur Datenquelle für Service- und Big-Data-Ansätze, verbunden mit einer erhöhten Datentransparenz.... [ weiterlesen ]

Nanopräzise Messtechnik

Wittenstein erweitert seinen Markenkern um das Kompetenzfeld der nanopräzisen Messtechnik für den Hochleistungsmaschinenbau. Die Attocube Systems AG aus München - eine 100-Prozent-Tochter der Wittenstein-Gruppe - präsentiert auf der Hannover Messe erstmals den industrietrauglichen, im Sub-Nanometerbereich auflösenden Messsensor IDS3010. ... [ weiterlesen ]

Mit Pressluft ins Silo

In einer Gießerei sind Schmutz und Staub nicht zu vermeiden. Daher sorgen spezielle Absauganlagen dafür, dass möglichst ein Großteil des Staubs aufgefangen und in Sammelbehälter befördert wird. Bei der Entleerung solcher Behälter nutzt ein Hersteller von Sphärogussteilen intelligente Drucksensoren zur Überwachung von Rohrleitungen, die das gesammelte Material zu einem zentralen Silo transportieren.... [ weiterlesen ]

Pinguine zählen

Je dunkler das Objekt, desto schwieriger wird seine Erfassung mit der Entfernung. Doch Pinguine in der Antarktis dürfen ihren schwarzen Frack anbehalten, wenn eine Drohne über ihnen schwebt und ein Laserscanner sie erfasst. Für Wissenschaftler, die Pinguinkolonien kartieren und zählen, um so Informationen über die Auswirkung des globalen Klimawandels zu erlangen, ist die Kombination von Laserscanner und Flugrobotik eine höchst willkommene neue Technologie. ... [ weiterlesen ]

Den Heuhaufen an der Quelle sortieren

"Industrie 4.0 muss bei der ersten Anwendung einen erkennbaren Nutzen bringen", so Michael Marhofer, Vorsitzender des Vorstands bei IFM, auf der Vor-Pressekonferenz zur Hannover Messe Mitte Februar im Essener Hauptquartier. Die Unternehmensgruppe, die 2016 einen Umsatz von über 780Mio.! mit mehr als 6.000 Mitarbeitern weltweit generierte, hat diesbezüglich Lösungen entwickelt, die sich speziell dem Handling von Sensordaten aus dem Feld auf ihrem Weg in die Cloud widmet.... [ weiterlesen ]

Messen mit bis zu 1kHz

Zur Prozess- und Qualitätsoptimierung müssen bei der Erzeugung und Verarbeitung von Stahl und Metallen bei vielen Prozessen klar definierte Solltemperaturen eingehalten werden. Mittels spezifischer Hochtemperaturkameras, wie z.B. der PI 05M, lassen sich verschleißfreie Messung aus sicherer Entfernung ermöglichen. Die Kamera wurde speziell für Temperaturmessungen an Metallschmelzen konzipiert und misst im Wellenlängenbereich 500 bis 540µm. ... [ weiterlesen ]

Selbstheilende Maschinen

Die Begriffe Datenanalyse, Condition Monitoring, Predictive Maintenance usw. geistern schon seit Jahren durch die Industrie. Im Zuge der Entwicklungen von Industrie 4.0 werden aus den Konzepten allerdings immer öfter auch konkrete Projekte. Das SPS-Magazin sprach mit Philipp H. F. Wallner, Industry Manager EMEA bei Mathworks, über die Vorteile von Engineering Driven Analytics und Maschinellem Lernen in der Instandhaltung.... [ weiterlesen ]

Perfekte Rundungen

Der Lichtschnittsensor PosCon CM ermöglicht die berührungslose, präzise und vor allem einfache Messung von Mittelpunkt, Durchmesser, höchster Position und Außenpositionen von runden Objekten bis zu einem Außendurchmesser von 130mm. Im Vergleich zu anderen Messsystemen, wie z.B. Lichtbandmikrometern, reicht ein Sensor für die präzise Messung aus. ... [ weiterlesen ]

Ergebniscontainer

Im Zuge der zunehmenden Digitalisierung geht der Trend von klassischen Feldbussen (Profibus, DeviceNet...) hin zu Ethernet-basierenden Varianten (Profinet, Ethernet IP...). Die intelligente Kamera Smartcamera von Balluff ist durch ein intelligentes Datenmanagement auf diese Entwicklung vorbereitet. Die Ergebnisse lassen sich direkt an einer Zustandsanzeige visualisieren oder über einzelne Schaltausgänge bzw. eine Prozessschnittstelle (Profinet...) ausgeben. Reports und Inspektionsbilder können über ein separates Netzwerk abgespeichert werden.... [ weiterlesen ]

Wie einfach ist einfach?

Die Sensorik hat sich in den vergangenen Jahren deutlich gewandelt. Kein Wunder - denn auf dem Weg zu Industrie 4.0 gibt es viele Herausforderungen zu meistern. Claus Melder hat diese Entwicklung in seiner Funktion als Leiter der Division Presence Detection bei Sick eng begleitet und schildert den aktuellen Standpunkt und die noch zu gehende Strecke. ... [ weiterlesen ]