Fachartikel Sichere Automation

Systemintegrität als Kernelement

Im ersten Teil des Beitrags wurden aktuelle Entwicklungen der Bedrohungslage im Umfeld der Industrial Security und die Norm IEC62443 als Basis für eine Verteidigungsstrategie dargestellt. Der vorliegende zweite Teil befasst sich mit bewährten funktionalen, technischen Mechanismen und Maßnahmen zur Gewährleistung der Systemintegrität. Anschließend wird auf die Anforderungen der IEC62443 hinsichtlich des sogenannten Echtheits- bzw. Originalitätsnachweises und der sogenannten Public-Key-Infrastruktur, die im Kontext der Systemintegrität von Bedeutung sind, eingegangen.... [ weiterlesen ]

Risikodiagramm

Im letzten Artikel (SPS-MAGAZIN 7/2017) wurde allgemein auf die Risikobeurteilung eingegangen, wie sie in der ISO12100 (A-Norm) beschrieben ist. Sowohl in der ISO13849-1, als auch in der EN62061 werden Verfahren zur Risikobeurteilung vorgestellt, die auf der ISO12100 basieren. Dies sind mögliche Vorgehensweisen zur Ermittlung eines Risikos. Sie sind nur informativ in den Normen enthalten, nicht aber normativ gefordert. Es sind aber noch weitere Verfahren bekannt, die ebenfalls die Vorgaben der A-Norm erfüllen.... [ weiterlesen ]

Systemunabhängige Lösung für Safe Motion

Die Spezifikation 'PLCopen Safe Motion' in Version 1.0 steht seit einigen Wochen auf der PLCopen-Website zum Download bereit. ... [ weiterlesen ]

Paketlösung

Auf Applikationen abgestimmte Sicherheitssysteme bestimmen mehr und mehr die Strategie von Sick, wenn es um die Zukunft der funktionalen Sicherheitstechnik geht. Ziel ist es, OEMs mit einbaufertigen Paketen zu bedienen. Diese beinhalten die Hardware samt der kompletten Dokumentation und alle für die Zertifizierung relevanten Informationen. Interessant ist dieser neue Weg für die Fertigungsindustrie auch deshalb, weil das Unternehmen diese Systeme um speziell darauf abgestimmte Sicherheitsdienstleistungen erweitert. Dazu zählt auch die Begleitung der Inbetriebnahme anspruchsvoller Modernisierungsprojekte.... [ weiterlesen ]

Aktiv gestalten im Team

Im Rahmen moderner Fertigungskonzepte sind Anwender auf flexible, effiziente sowie sichere Produktionsprozesse und gleichzeitig geringe Stillstandszeiten angewiesen. In diesem Sinne ermöglicht eine integrierte, programmierbare Sicherheitslösung ganzheitliche Lösungen für die Automatisierung. Eine neue zertifizierte Sicherheitssteuerung mit dezentralen Safety-I/Os erweitert nun das auf dem Markt verfügbare Angebot solcher Lösungen. ... [ weiterlesen ]

Rundum-Sorglos-Paket

Konfiguration, Simulation, Diagnose, Fehlersuche und Konfigurationsübersetzung - diese Funktionen bietet die Safety Software Suite für AS-Interface von Bihl+Wiedemann. Die aufeinander abgestimmten Bausteine gewährleisten einen schnellen und einfachen Aufbau von Safety-Applikationen sowie deren sichere Inbetriebnahme und die umfassende Dokumentation der mit AS-i Safety at Work realisierten Maschinenabsicherung.... [ weiterlesen ]

Systemintegrität als Kernelement

Unter der Systemintegrität im Kontext der Industrial Security versteht man den Schutz eines Systems gegen unbemerkte, unautorisierte Veränderungen. Sie stellt neben der Anlagensicherheit und der Netzwerksicherheit ein wesentliches Kernelement der Industrial Security im Rahmen der tiefengestaffelten Verteidigung dar. Auch Defense in Depth genannt, sorgt diese als ein übergreifendes Schutzkonzept nach den Empfehlungen der IEC62443 für einen umfassenden Schutz von Industrieanlagen vor Cyberangriffen. ... [ weiterlesen ]